Betrieblicher Präventionsindex

shutterstock_75237529Als Arbeitgeber sehen Sie sich in den nächsten Jahren immer mehr der Situation ausgesetzt, dass sie eine positive Aussenwirkung besitzen müssen, um Bewerber leichter zu finden, Kunden enger zu binden, Mitarbeiter mehr motivieren zu können.

Denn der demografische Wandel schlägt unbarmherzig zu. Die Generation „Y“ hat zusätzlich nicht nur den Anspruch, Geld zu verdienen, sondern möchte dieses auch gesund ausgeben können. Und bestehende Mitarbeiter betrachten die Präventions-Bemühungen ihres Arbeitgeber zunehmend kritisch und vergleichen diese mit anderen Arbeitgebern.

Das Problem: Die meisten Arbeitgeber haben schon sehr viel in die Prävention investiert und  haben technische, räumliche und strukturelle Anpassungen vorgenommen. Doch es fehlt eine Möglichkeit, Bewerber, Kunden und Mitarbeiter schnell und umfassend darüber zu informieren.
Als Präventionsexperte für Stress, Erschöpfung und Burnout ist hier ein Balance-Auditor Ihr richtiger Ansprechpartner. Er erstellt Ihren betrieblichen / behördlichen Präventions-Index.

Der betriebliche/behördliche Präventions-Index enthält:

  • Erfassung der Situation mit Abfrage anerkannter  vorgenommener Präventionsmaßnahmen. Dabei werden die Fakten auch vor Ort recherchiert.
  • Abgefragt werden dabei neben der räumlichen Struktur auch die Organisation, die Technik, Sport- und Entspannungs-Präventionsmaßnahmen, BGM und BGF Konzepte, Fortbildungs- und Betreuungsangebote etc. Insgesamt sind es 150 Fragen.
  • Die Auswertungen werden zusammengefasst und anschaulich in einer aufwändigen Broschüre präsentiert. Das Ergebnis ist dann die Kennzahl „BPI“.
  • Das Ergebnis wird Ihnen in Form einer Urkunde und anderen Dokumentationen überreicht.
  • Erarbeitung von entsprechenden Maßnahmen unter der Berücksichtigung des §20 des SGB V, um Subventionen durch die Krankenkassen zu ermöglichen
  • Auf Wunsch: Durchführung der psychischen Gefährdungsbeurteilung in Ihrer Organisation
  • Auf Wunsch: Weitere Betreuung in der Realisation von Balancetagen, Präventions-
    konzepten und individuellen Einzelfall-Maßnahmen.

Prävention als Marketing

Sinnvoll ist nicht nur die Feststellung von bestehenden Strukturen, sondern auch die Vermarktung des Ergebnisses (die Kennzahl „BP“I) und die Planung von Maßnahmen, um eine noch bessere Kennzahl zukünftig zu erhalten. Zu geeigneten Maßnahmen zählen:

  • Die Organisation und Veranstaltung von geeigneten Workshops für Arbeitnehmer
  • Die Realisierung von Balancetagen mit Vorträgen und Workshops
  • Die Optimierung von Verfahrensanweisungen und internen Regelungen
  • Die Optimierung von Anordnungen und Abläufen
  • Die Dokumentation von Abläufen und Strukturen

Was für uns spricht

Das Netzwerk der Balance-Auditoren ist Ihr idealer Partner, wenn es um die Dokumentation Ihrer bisherigen Präventiv-Maßnahmen geht. So wird Fachwissen mit Alltagsnähe verbunden! Entscheiden Sie sich für den betrieblichen bzw. den  behördlichen Präventions-Index  und unser Audit, wenn Sie….

  • wollen, dass möglichst wenig Aufwand und Unruhe entstehen soll.
  • einen Auditor suchen, der Ihnen die Umsetzung zu festen Preisen realisiert.
  • eine Beurteilung wünschen, die auf anerkannten Studien und Forschungsergebnissen beruht
  • im Anschluss daran Maßnahmen umsetzen möchten, die von uns so ausgewählt werden, dass die Krankenkassen diese zumindest teilweise subventionieren.
  • für Ihre Organisation einen echten Mehrwert schaffen möchten. Lassen Sie uns aus Ihren Ergebnissen eine Note errechnen, mit der Sie Ihren Bewerbern zeigen können, dass Sie ein attraktiver Arbeitgeber sind!
  • auch zukünftig umfassend über die Problematik auf dem Laufenden bleiben möchten.

Damit wir ein BPI-Audit nach den geforderten Anforderungen vornehmen können, benötigen wir im Vorfeld von Informationen aus dem letzten Geschäftsjahr. Hierzu gehören zum Beispiel die Anzahl der Arbeitnehmer, die Dauer der Zugehörigkeit, die aktuellen Ausbildungsangebot etc.

Dadurch können wir schon vorab Kennzahlen für die ersten Bereiche ermitteln und dann ganz konkret uns auf die kritischen Stellen konzentrieren, um Ihnen schnell weiterhelfen zu können. Mehr Effizienz bei geringeren Kosten – das ist unser gemeinsames Ziel!

Preise

Das Audit des betrieblichen oder behördlichen Präventions-Index findet vor Ort bei dem Arbeitgeber statt. Dabei geht der Balance-Auditor® immer nach dem gleichem, anerkanntem Konzept vor und verwendet dazu einheitliche Materialien. Das BPI-Audit sollte nach jeder größeren Veränderung in der Organisation, analog zur psychischen Gefährdungsbeurteilung, durchgeführt werden.

Die Preise richten sich dabei nach der Mitarbeiteranzahl, der Anzahl von Abteilungen und dem Umfang der daraus erarbeiteten Maßnahmen. Gerne erhalten Sie ein individuelles Angebot. In der Regel kann ein BPI-Audit, sobald die Kennzahlen vor-liegen, innerhalb kurzer Zeit realisiert werden. Wir freuen uns über Ihre Anfrage – nutzen Sie dazu unsere Kontaktmöglichkeit.