Wenn Sie Vertrauensarbeitszeit haben, müssen Sie diese Pflichten kennen!

Es gibt Arbeitgeber, die keine Zeiterfassung durchführen und es dem Arbeitnehmer überlassen, dass dieser eine eventuelle Überlastung meldet. Doch „sozialverträgliches Verhalten“, also zum Beispiel die Scham, vor anderen Kollegen eine Überforderung einzugestehen, führt sehr oft dazu, dass dies nicht erfolgt. Als Arbeitgeber und Arbeitnehmer ergeben sich deshalb für Sie daraus verschiedene gesetzliche Pflichten!

Jürgen Loga am TelefonIn meinem Profiratgeber „Psychische Belastungen am Arbeitsplatz“ finden Sie dazu einen ausführlichen Artikel, der detaillierte Vorschläge auflistet, um dieses Thema auch in Ihrem Unternehmen in den Griff zu bekommen. Sie können gerne die kostenlose Testversion hier bestellen: http://www.psychische-gefährdung-portal.de/